AMA
Berufsschulen |
Berufsfachschulen |
Ausbildungsvorbereitung |
Fachschulen |
NRW-Sportschule
||
||
 
www.ama-berufskolleg.de > AMA > Schule > Aktuelles
Allgemeine Informationen Kontakt Login E-Learning Anmeldung Aktuelles

Aktuelles
22. bis 28. Mai 2010
Eine Delegetion des Alfred-Müller-Armack-Berufskollegs in Israel

Projekt "Diversity- Vielfalt als Menschenrecht - deutsch-israelischer Berufsschüler/innenaustausch" gestartet

An allgemeinbildenden Schulen sind sie seit Jahren etabliert, an berufsbildenden Schulen eher nicht so üblich – Austauschprogramme für Schülerinnen und Schüler. Das Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg wagt sich auf ein für ihn neues Terrain vor, wenn es nun die ersten konkreten Schritte in diese Richtung unternimmt. Nach Israel, genauer gesagt, nach dem ORT Syngalowsky College in Tel Aviv, streckt es seine Fühler aus.

Delegation in Tel Aviv
Delegation des Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg bei dem ORT Syngalowski College in Tel Aviv


Ein entscheidender, wenn auch nicht der erste Schritt in die terra incognita:  

Im Mai 2010 begeben sich über die Pfingstferien einige Abgesandte des Alfred-Müller-Armack-Berufskollegs nach Israel.

 

Stiftung
			deutsch-israelisches Zukunftsforum
Finanziell unterstützt von der Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum, erkunden sie Land und Leute – und führen Gespräche mit berufsbildenden Schulen in Israel, die ebenfalls an einem Austausch interessiert sind.

Ohne die tatkräftige Vermittlungsarbeit – sowohl im Vorfeld der Reise, als auch in Israel selber – von Frau Gaby Knoll, die sich seit Jahren im deutsch-israelischen Austausch engagiert und dafür erst jüngst von der Deutsch-Israelischen Gesellschaft in Bonn geehrt wurde, wären diese ersten Sondierungsgespräche wohl kaum so problemlos zustande gekommen. 

Die Gespräche gehen weiter: 

Schon bald darauf bekommt das Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg Besuch aus Tel Aviv: Frau Dr. Daniela Feldmann, stellvertretende Schulleiterin des ORT Syngalowski College in Tel Aviv, nutzt die Gelegenheit einer schon länger geplanten Reise nach Deutschland, um sich ein Bild von dem Berufskolleg in Köln-Zollstock zu machen. Ein kurzer Besuch mit voraussichtlich langfristigen Folgen.

Ziele werden ins Auge gefasst:

Im Herbst 2010, da stimmen Heike Dielmann, stellvertretende Schulleiterin des Alfred-Müller-Armack-Berufskollegs, und Dr. Daniela Feldmann überein, soll eine kleine Delegation der Tel Aviver Schule nach Köln kommen, um gemeinsam mit den dortigen Kollegen die Besuchsprogramme für Deutschland und Israel zu planen. 

Im Herbst 2011 könnte dann die erste Gruppe aus Israel, bestehend aus jüdischen und arabischen Jugendlichen mitsamt ihren Begleitern, die Reise nach Deutschland antreten. Gut ein halbes Jahr später werden diese dann von der Rolle des Gastes in die des Gastgebers schlüpfen können – für das Frühjahr 2012 ist der Gegenbesuch der Kölner Berufsschüler in Israel ins Auge gefasst.   

Jetzt geht´s los:

„Der Rahmen“, so Christof Hummel, Leiter des Bildungsganges „Fachkräfte für Lagerlogistik“ am Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg, „ist gesteckt. Nun kann die eigentliche Arbeit losgehen.“ Aus seinem Bildungsgang wird die erste Generation der Austauschschüler im Wesentlichen rekrutiert.

 
Treffen mit Frau Feldmann
v.l.n.r.: B. Benedixen (Lehrer), G. Knoll (Kontaktperson zu Schulen in Israel), H. Dielmann (stellverterende Schulleiterin), D. Feldmann (stellvertretende Schulleiterin ORT Syngalowski College), C. Hummel (Bildungsgangleiter Fachkraft für Lagerlogistik)

>>zurück
Sitemap Impressum Datenschutz Home