AMA
Berufsschulen |
Berufsfachschulen |
Ausbildungsvorbereitung |
Fachschulen |
NRW-Sportschule
||
||
 
www.ama-berufskolleg.de > Berufsschulen > Fachlageristin/Fachlagerist > Allgemeine... > Weiterbildung
Allgemeine Informationen Service/Download Anmeldung/Kontakt

Bei aller Rationalisierung benötigen Arbeitgeber gut ausgebildetes Personal, das sich passgenau auf die Bedürfnisse der Wirtschaft fortgebildet hat.
Wer durch Weiterbildungen 'dran' bleibt, hat gute Chancen im Job und bewältigt auch besser das ständige Lernen im Prozess der Arbeit. Des Weiteren erfordert die fortschreitende Technisierung und Neuorganisation der Arbeitsprozesse von Fachlageristen eine ständige Bereitschaft zur Weiterbildung in Ihrer Branche. Durch Lehrgänge, Seminare und Kurse können Kenntnisse und Fertigkeiten immer wieder an die neuesten Entwicklungen angepasst werden. Eine fundierte und gut organisierte Weiterbildung ist der Schlüssel zum (beruflichen aber auch persönlichen) Erfolg:
denn Weiterbildung ist der sicherste Schutz vor Arbeitslosigkeit und hat auch für die Persönlichkeitsentwicklung eine hohe Bedeutung!

Das Alfred-Müller-Armack-Berufskolleg hat diese Notwendigkeit erkannt und bietet auch hier eine optimale Aufstiegsweiterbildung an.

Zusätzliche Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik

Nach erfolgreichem Abschluss der zweijährigen Ausbildung zum Fachlageristen gibt es die Möglichkeit, in das dritte Ausbildungsjahr Fachkraft für Lagerlogistik einzusteigen und mit Ablegung der IHK-Prüfung einen zusätzlichen kaufmännischen Berufsabschluss zu erwerben.
Der >>Bildungsgang Fachkraft für Lagerlogistik des Alfred-Müller-Armack-Berufskollegs bietet hierzu eine spezielle Leistungsklasse an, um leistungsstärkeren Absolventen im Beruf Fachlagerist ein Weiterkommen zu ermöglichen. Hier findet eine Vertiefung der bekannten Inhalte und eine Erweiterung um vier Lernfelder inklusive des betrieblichen Rechnungswesens statt.
Voraussetzungen für dieses dritte Jahr ist zunächst einmal der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung zum Fachlageristen, ein entsprechender Ausbildungsvertrag sowie eine Rücksprache und Beratung durch den Klassenlehrer.
Nach den bisherigen Erfahrungen kann nur den Schülern eine Fortsetzung der Ausbildung empfohlen werden, die die Ausbildung im Ausbildungsberuf Fachlageristen mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossen haben. Für einen erfolgreichen Abschluss als Fachkraft für Lagerlogistik empfehlen wir sehr gute Leistungen und hohe Lernselbstständigkeit in der vorherigen Ausbildung. Daraus resultiert ein mindestens guter Notendurchschnitt im Abschlusszeugnis des Berufskollegs. Des Weiteren wird sich der Erfolg nicht einstellen wenn der Schüler nicht über eine überdurchschnittliche Motivation verfügt und die nachhaltige Bereitschaft zur Bewältigung erhöhter Lernanforderungen unter veränderten organisatorischen Bedingungen (Blockunterricht) mitbringt.
>>wichtige Informationen für den Übergang vom Fachlageristen zur Fachkraft für Lagerlogistik


Weitere inner- und außerbetriebliche Weiterbildungsmöglichkeiten sind:

Sitemap Impressum Datenschutz Home