AMA
Berufsschulen |
Berufsfachschulen |
Ausbildungsvorbereitung |
Fachschulen |
NRW-Sportschule
||
||
 
www.ama-berufskolleg.de > AMA > Schule > Aktuelles
Allgemeine Informationen Kontakt Login E-Learning Anmeldung Aktuelles

Aktuelles
18. März 2020

Nach Beschluss der Landesregierung ruht der Unterricht bis zum Beginn der Osterferien.

Im Folgenden finden Sie wichtige Hinweise für

-    Berufsschülerinnen und –schüler (einschließlich Ausbildungsvorbereitung Teilzeit)
-    Ausbilderinnen und Ausbilder
-    Schülerinnen und Schüler der Vollzeitklassen
     (Berufliches Gymnasium, (Höhere) Handelsschule, Internationale Förderklasse)

1. Hinweise für Berufsschülerinnen und -schüler

Als Schülerin/Schüler der Berufsschule nehmen Sie nach den Anweisungen Ihrer Ausbilderinnen/Ausbilder in dieser Zeit an der betrieblichen Ausbildung teil. Bitte setzen Sie unverzüglich mit Ihrem Ausbildungsunternehmen in Verbindung.

Parallel dazu erhalten Sie von Ihren Fachlehrerinnen/Fachlehrern über die vereinbarten digitalen Medien Lernmaterialien zur außerschulischen Bearbeitung. Bearbeiten Sie diese Materialien gewissenhaft und ordnungsgemäß. Halten Sie zu beachtende Rückmeldefristen ein. Ihre außerschulischen Arbeiten können zur Leistungsbewertung herangezogen werden.

Sollten Sie an der anstehenden schriftlichen IHK-Abschlussprüfung teilnehmen (bisher geplanter Termin: 28. und 29. April 2020), erhalten von Sie von Ihren Fachlehrerinnen und Fachlehrern über die vereinbarten digitalen Medien Materialien und Aufgaben zur intensiven Prüfungsvorbereitung.

Aktuelle Informationen zu den IHK-Prüfungen erhalten Sie unter:

https://www.ihk-koeln.de/Fragen_zu_Ausbildung_und_Pruefungen_rund_um_das_Coronavirus.AxCMS

In allen Fällen und bei allen Fragen können Sie mit Ihren Fachlehrerinnen und Fachlehrern über die vereinbarten Social-Media-Kanäle Kontakt aufnehmen und Beratung und Unterstützung einholen.

Diese Hinweise gelten entsprechend für die Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitung in Teilzeitform.

2. Hinweise für Ausbilderinnen und Ausbilder

Während der Zeit, in der der Unterricht ruht, werden die Auszubildenden nach Ihren Anweisungen im Betrieb ausgebildet.

Ergänzend dazu erhalten Ihre Auszubildenden über digitale Kommunikationskanäle von den Fachlehrerinnen und Fachlehrern Materialien und Aufgaben zur außerschulischen Bearbeitung.

In Abhängigkeit von den betrieblichen Erfordernissen können Sie Ihren Auszubildenden für die Bearbeitung der schulischen Arbeitsaufträge Freiräume gewähren. Insbesondere dann, wenn Ihre Auszubildenden kurz vor der IHK-Abschlussprüfung stehen, sind von Ihnen eingeräumte Lernzeiten sehr sinnvoll.


3. Hinweise für Schülerinnen und Schüler der Vollzeitklassen (Berufliches Gymnasium, Höhere Handelsschule, Handelsschule, Internationale Förderklasse)

Sie erhalten von Ihren Fachlehrerinnen/Fachlehren über die vereinbarten digitalen Kommunikationskanäle Lernmaterialien zur häuslichen Bearbeitung. Bearbeiten Sie diese Materialien gewissenhaft und ordnungsgemäß. Halten Sie zu beachtende Rückmeldefristen ein. Ihre häuslichen Arbeiten können zur Leistungsbewertung herangezogen werden.

Besonders wichtig ist die intensive häusliche Arbeit natürlich dann, wenn für Sie relativ zeitnah schriftliche Arbeiten, Klausuren, Vorklausuren und Abschlussprüfungen anstehen.

Nähere Informationen zu diesen Leistungsüberprüfungen (z. B. neue Termine) erhalten Sie rechtzeitig.

Wichtige Hinweise zum Praktikum für die Handelsschülerinnen und –schüler

In der Schulmail vom 18.03.2020 teilt das Ministerium für Bildung NRW (MSB) mit, dass entgegen der Anweisung vom 13.03.2020 Praktika im Bildungsgang der Handelsschule nicht mehr zu absolvieren sind, solange der Unterrichtsbetrieb ruht.


Köln, 18.03.2020

Gez. Neuhaus, Schulleiter

>>zurück

Sitemap Impressum Datenschutz Home